Diagnostik und Beratung2016-12-18T15:17:29+00:00

Diagnostik und Beratung

Das Ziel der diagnostischen Gespräche ist die Klärung verschiedener psychischer Erkrankungen und Störungen.

Folgende Probleme können der Grund für eine psychoanalytische Diagnostik sein:
körperliche Beschwerden mit möglicherweise seelischen Ursachen, Ängste, Depressionen, Zwangserkrankungen, Beziehungsstörungen, Arbeitsstörungen, Schlafstörungen, Familiäre und partnerschaftliche Konfliktsituationen, Sexuelle Störungen, Psychische Krisen durch Verluste (Trennung, Scheidung, Tod) oder Traumatisierungen, Eßstörungen, Konzentrationsstörungen, Entwicklungsstörungen und Verhaltensauffälligkeiten.

In einem oder mehreren Gesprächen geht es neben der Erhebung der Anamnese (Symptome, Zeitpunkt des Auftretens, Ausprägung, etc.) vor allem um die Biographie des Patienten/der Patientin. Dabei sollen im Rahmen des analytischen Interviews die zur Behandlung führenden Symptome mit der Lebensgeschichte in Verbindung gebracht werden und herausgefunden werden, ob eine wesentliche Beteiligung von seelischen Problemen vorliegt.

Rahmen der diagnostischen Erstgespräche erfolgt eine Beratung über die geeignete Behandlungsform und die Vermittlung (bei freien Kapazitäten) an die Ausbildungskandidaten, die in der Ambulanz die Behandlungen durchführen

>> Anmeldung