Gruppentherapie2018-07-19T13:21:31+00:00

Gruppentherapie

In der Gruppe wirken therapeutische Faktoren, die in der Einzeltherapie nicht zur Verfügung stehen. So bietet die Gruppe ein interpersonales Feld, in der sich die Beziehungserfahrungen der einzelnen Teilnehmer vielschichtig externalisieren und miteinander verweben können.
Auf der „Bühne“ der Gruppe wird so ein gemeinsames „Drama“ inszeniert, in dem die jeweiligen Konflikte wahrgenommen, verstanden und überarbeitet werden können, so dass der Gruppenprozess neue Handlungsmöglichkeiten für den einzelnen und die Gruppe insgesamt eröffnet.

Die Gruppenanalyse ist auf den wissenschaftlichen Grundlagen der Psychoanalyse entstanden, hat in ihrer Entwicklung aber auch Einflüsse aus z.B. Soziologie, Sozialpsychologie und Gestaltpsychologie integriert, so dass sie heute über eine eigenständige Theorie verfügt.

Das Würzburger Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie (WIPP) bietet, beginnend im Herbst 2018, einen Kompaktkurs für Gruppenpsychotherapie an. An sieben Wochenenden innerhalb eines Jahres werden alle wesentlichen theoretischen Grundlagen, praktischen Fähigkeiten und entsprechende Selbsterfahrung vermittelt. Unser Lehrplan orientiert sich am Basiscurriculum Gruppentherapie der D3G und deckt alle Erfordernisse der kassenärztlichen Vereinigung für den späteren Erwerb der Fachkunde und damit der Abrechnungsmöglichkeiten für Gruppen ab.

• Modul 1: 5.-7. Okt. 2018

• Modul 2: 23.-25. Nov. 2018

• Modul 3: 1.-3. Feb. 2019

• Modul 4: 22.-24. März2019

• Modul 5: 3.-5. Mai 2019

• Modul 6: 21.-23. Jun. 2019

• Modul 7: 20. Jul. 2019

jeweils
Freitag: 15:45- 20:45 Selbsterfahrung (3DST)
Samstag: 9:30-18:30 Theorie (4DST)
Sonntag: 9:30-15:30 Selbsterfahrung (3DST)
(ausgenommen Modul 7: Nur Samstag, 4DST Selbsterfahrung und Abschluss)

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Anfragen und Anmeldung über das Sekretariat:
sekretariat@psychoanalyse-wuerzburg.de